AGB

 Aufgrund der aktuellen Lage (Corona), können versäumte Termine nicht wie unter Punkt 7 angegeben, in parallel laufenden Kursen nachgeholt werden. Eine Rückerstattung der Gebühren von versäumten Stunden ist leider nicht möglich Außerdem dürfen Kinder und/oder Eltern, die Erkältungssymtome aufweisen nicht am Unterricht teilnehmen.

Das im Kursraum ausgehängte Hygienekonzept ist einzuhalten.

  1.        Mit der Überweisung der Kursgebühr, willigt der Teilnehmer in die hier genannten Vertragsbedingungen ein und ist für die gesamte Dauer des Kurses verbindlich angemeldet. Die Kursgebühr muss spätestens 14 Tage nach Anmeldung (Datum der Bestätigungsmail) eingegangen sein, ansonsten verfällt die Anmeldung.
  2.        Die Anmeldung kann bis 4 Wochen (28Tage) vor Kursbeginn schriftlich storniert werden. Die bereits entrichtete Kursgebühr wird dann ohne Abzug zurückerstattet.
  3.        Bei Stornierungen, die zu einem späteren Zeitpunkt (weniger als 4 Wochen/ 28 Tage vor Kursbeginn) erfolgen, wird die halbe Kursgebühr fällig, d.h. die halbe Kursgebühr wird zurückerstattet.
  4.        Die Gebühr richtet sich nach der Anzahl der Kurstermine und wird auf der Homepage angegeben. 
  5.        Die Gebühr umfasst ein Kind (bitte achten sie auf die angegebenen Altersstufen der Kurse) und eine erwachsene Begleitperson.
    5.1. Bei Geschwisterkindern bezahlt das ältere Kind die volle Kursgebühr, jedes Weitere die Hälfte. Dies  gilt auch, wenn die Kinder unterschiedliche Kurse besuchen.
  6.        Geschwisterkinder können nur in Ausnahmefällen und nach Absprache auf eigene Gefahr mitgebracht werden. Nehmen Geschwisterkinder regelmäßig am Unterricht teil, ist ebenfalls die halbe Kursgebühr zu entrichten.
  7.        Vom Teilnehmer versäumte Unterrichtsstunden sind gebührenpflichtig, (können aber ggf. in parallellaufenden Kursen, spätestens jedoch bis zum eigenen Kursende, nachgeholt werden.)
  8.        Bei Kurseinstieg während des laufenden Kurses, verringert sich die Gebühr entsprechend.
  9.        Der Unterricht findet außerhalb der Ferien von Baden-Württemberg statt. Ausnahme siehe Punkt 10. An gesetzlichen Feiertagen findet kein Unterricht statt.
  10.        Fällt der Unterricht mehr als 1x aus, wird er an einem Ersatztermin nachgeholt. Dieser kann ggf. innerhalb der Baden-Württembergischen Ferien sein. Der Termin wird dann rechtzeitig bekannt gegeben.
  11.        Können ausgefallene Stunden aufgrund von Verhinderung der Kursleitung nicht nachgeholt werden, wird die Kursgebühr anteilig zurückbezahlt (Einzelstundengebühr x ausgefallene Stunden).
  12.        Kann die erforderliche Gruppenstärke bei einem Kurs nicht erreicht werden, kann dieser kurzfristig abgesagt werden. Bereits gezahlte Kursgebühren werden umgehend zurück erstattet.
  13.        Der entsprechende Kursort ist bei den jeweiligen Kursen auf der Homepage angegeben, die Räumlichkeiten sind pfleglich und angemessen zu behandeln.
  14.        Der Vertrag läuft mit dem Ende des jeweiligen Kurses automatisch aus. Eine Kündigung ist nicht notwendig.
  15.        Wenn der Folgekurs besucht wird, ist eine neue Anmeldung fällig. Diese kann mündlich oder schriftlich erfolgen.
  16.        Bei ungebührlichem Verhalten, kann eine Familie bzw. ein Schüler/eine Schülerin vom Unterricht ausgeschlossen werden.
  17.        Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für selbstverschuldete Unfälle.

 

 

 

Für fortlaufende Kurse (Ukulele)

  1. Der Unterrichtsvertrag wird auf unbestimmte Dauer abgeschlossen
  2. Der Unterrichtsvertrag kann von beiden Vertragsparteien mit einer einmonatigen Frist zum 30. April, 31. August oder 31. Dezember gekündigt werden. Beide Vertragsparteien sind berechtigt, den Unterrichtsvertrag aus wichtigem Grund zu kündigen. Jede Kündigung hat zu ihrer Wirksamkeit schriftlich zu erfolgen.
  3. Vorbehaltlich einer anderslautenden Vereinbarung zwischen Lehrkraft und Schüler/in findet an den gesetzlichen Feiertagen und während der Ferien der allgemeinbildenden Schulen (inclusive bewegliche Ferientage der Freiburger Schulen) im Bundesland Baden Württemberg kein Unterricht statt.
  4. Das Honorar versteht sich als Jahresgebühr, die für 36 Unterrichtstage pro Kalenderjahr kalkuliert ist. Die Gebühr umfasst ein Kind. Das Jahreshonorar ist zahlbar in 12 gleichen Raten von 19.00€, die auch während der Schulferien zu entrichten sind. Der erste Monat wird zeitanteilig berechnet. Die Raten sind jeweils bis zum 10. eines jeden laufenden Monats zur Zahlung fällig.
  5. Wegen Verhinderung/Krankheit der Lehrkraft ausgefallene Unterrichtsstunden sind zu vergüten und werden an einem Ersatztermin nachgeholt. Dieser kann ggf. innerhalb der Baden-Württembergischen Ferien sein. Der Termin wird dann rechtzeitig bekannt gegeben. Von der Schülerin/dem Schüler versäumte Unterrichtsstunden  sind gebührenpflichtig.
  6. Bei ungebührlichem Verhalten, kann ein Schüler/eine Schülerin vom Unterricht ausgeschlossen werden.
  7. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für selbstverschuldete Unfälle.

Datenschutz

Die von ihnen erhobenen, persönlichen Daten, werden ausschließlich zur Organisation des Unterrichts/der Kurse verwendet. Ihre Daten werden gelöscht,  sobald sie den Kurs beendet haben und keinen weiteren Kurs besuchen.